Goldreserven bald erschöpft?

9. Februar 2013 Keine Kommentare

Gold ist wie allen bekannt kein Nachwachsender Rohstoff wie z.B. Holz. Daher wird irgendwann keine Förderung mehr auf der Erde möglich sein. Doch wie lange dauert es noch bis dieser Rohstoff nicht mehr gefördert werden kann? Aktuell weden rund 2.700 Tonnen Gold im Jahr weltweit gefördert. Nach Schätzungen des U.S. geological Survey (USGS)  gibt es Weltweit noch rund 52.000 Tonnen Gold welches nach heutigen Krieterien wirtschaftlich gefördert werden können und bekannt sind. Bleibt es bei der aktuellen Fördermenge von 2.700 Tonnen, so wären diese Reserven in wenige als 20 Jahren erschöpft. Die USGS schätzt das es noch 33.000 Tonnen Gold gibt, die unentdeckt bzw. Momentan nicht wirtschaftlich gefördert werden können. Mit diesen Ressourcen könnte die Förderung weitere knapp 12 Jahre weite gehen. Jedoch wird vermutlich weiterlesen!

Ein Goldschatz zieht um

7. Februar 2013 Keine Kommentare

Die Bundesbank plannt einen Großteil der im Ausland befindlichen Goldreserven nach Deutschland zurück zu holen. Der Bundesrechnungshof hatte monier, dass bisher nicht geprüft wurse ob die im Ausland befindlichen Reserven noch körperlich vorhanden sind und das die Echtheit nicht geprüft ist. In den USA befinden sich 45% der insgesamt 3396 Tonnen Goldreserven Deutschlands. In Frankreich 31% und in England 13%. In Frankreich sollen keine Reserven mehr verbleiben. Die Goldreserven wurden im Kalten Krieg aus Sicherheitsgründen auf andere Länder verteilt. Die Goldreserven haben einen Wert von aktuell ca. 150Mrd. Euro.

Du hast dich für die Vergütung Qulifiziert