HomeAllgemein • Goldreserven bald erschöpft?

Goldreserven bald erschöpft?

Gold ist wie allen bekannt kein Nachwachsender Rohstoff wie z.B. Holz. Daher wird irgendwann keine Förderung mehr auf der Erde möglich sein.
Doch wie lange dauert es noch bis dieser Rohstoff nicht mehr gefördert werden kann?

Aktuell weden rund 2.700 Tonnen Gold im Jahr weltweit gefördert. Nach Schätzungen des U.S. geological Survey (USGS)  gibt es Weltweit noch rund 52.000 Tonnen Gold welches nach heutigen Krieterien wirtschaftlich gefördert werden können und bekannt sind.

Bleibt es bei der aktuellen Fördermenge von 2.700 Tonnen, so wären diese Reserven in wenige als 20 Jahren erschöpft.
Die USGS schätzt das es noch 33.000 Tonnen Gold gibt, die unentdeckt bzw. Momentan nicht wirtschaftlich gefördert werden können.

Mit diesen Ressourcen könnte die Förderung weitere knapp 12 Jahre weite gehen.
Jedoch wird vermutlich die Fördermenge zunehmend weite sinken. So wird vermutlich die Förderung noch eine ganze weile weiter gehen.

Auch bei den Ölreserven wurde bereits ein Ende verhergesagt. Mit sinkende Förderung und zunehmender verwendung in Elektronikgeräten wird der Goldpreis weiter nach oben klettern.

Irgendwann wäre das filtern des Goldes aus dem Meereswasser vielleicht doch lohnend. Abe bis dahin müsste der Preis des Goldes doch um ein vielfaches steigen.

Vielleicht weden abe auch Goldvorkommen entdeckt die man bisher nicht ewartet.

KategorienAllgemein Tags: , , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Du hast dich für die Vergütung Qulifiziert